Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

UCO- Lampen

Wer am Abend nach getaner Arbeit in der Nähe seiner Anlage herumsitzen will braucht Licht. Nun kann man dafür elektrische Lampen verwenden - das ist nicht nur geschmacklos, sondern verbraucht auch Batterien. Eine stimmungsvolle und brauchbare Alternative sind Kerzen. Es sind verschiedene Modelle von Kerzenleuchten für draußen auf dem Markt, wir haben uns für die von UCO entschieden. Sie sind nicht ganz billig, weisen aber entscheidende Vorteile auf.

UCO- Kerzenlampe Typ "Candelier".

UCO- Kerzenlampen bieten gegenüber herkömmlichen Laternen und Windlichtern jede Menge Vorteile. Der entscheidende liegt bei den verwendeten Kerzen. Sie stecken in einem Alugehäuse und werden durch eine Feder unterhalb immer wieder in die richtige Postition geschoben. Und das funktioniert sogar.

Es gibt zwei grundlegende Typen, die oben abgebildete Candelier und die kleine Kerzenlampe für eine Kerze:

Der kleine Bruder der Candelier ist für den Transport zusammenschiebbar.

Die kleine Kerzenlaterne ist ausreichend für die Beleuchtung des Tisches am Abend, sofern man nicht gerade Zeitung lesen will. Es reicht aber aus, um zu sehen, was man ißt oder mit wem man sich gerade unterhält :-) Und vor allem: Sie bringt Stimmung an den Tisch....
Die kleine Candle Latern steht steht sehr sicher. Auch ein Windstoß führt nicht zum Umfallen oder zum Erlöschen der Kerze. Dafür sorgt der integrierte Glaszylinder, der leider entsprechend bruchempfindlich ist. Auch nicht sonderlich stabil sind die Alustege, die oben im ausgezogenen Zustand sichtbar werden. Sie verbiegen sehr leicht, was Probleme bei der Entfaltung der Lampe nach sich zieht. Das Glas verschmutzt im unteren Bereich sehr schnell mit Wachs. Trotzdem eine gute Lampe für den Tisch vorm Zelt mit geringem Gewicht und Packmaß.

Es gibt für die Kerzenlaterne diverses Zubehör wie Baumhalter, Schirme, Reflektoren oder Einsätze, um anstelle der Kerze Petroleum nutzen zu können. Der Preis liegt irgendwo zwischen 30 und 33 €, wobei es in letzter Zeit Preissteigerungen bei den meisten Anbietern gab.

Die Candelier nimmt drei der Spezialkerzen auf und ist damit nicht nur heller, sondern vor allem robuster im Aufbau. Allerdings muß auch hier auf die Bruchgefahr des Glaseinsatzes geachtet werden. Die Probleme der Verschmutzung mit Wachs treten nicht auf. Auf dem großen Hitzeschild kann problemlos Kaffee oder Glühwein warm gehalten werden. Kostenpunkt um 50 €.

Die in den UCO- Lampen verwendeten Spezialkerzen brennen 7,5 bis 9 Stunden und damit länger als jede normale Kerze. Neben der Normalausführung gibt es auch solche mit Citronella- Zusatz, die quasi nebenbei noch den Vorteil haben, Mücken zu verscheuchen. Drei Ersatzkerzen kosten in Dreierpackung um die 4 €.

Fleecebeutel für den Transport der kleinen Ausführung und Citronella- Ersatzkerzen.

Fazit: Die UCO- Kerzenlaternen sind sehr praktisch und brauchbar, stimmungsvoll mal den Tisch im Freien zu beleuchten. Im Zelt darf man sie natürlich nicht benutzen, aber das versteht sich ja wohl von selbst.

 

DieterTD/ Annett

 

Index mit Frames