Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Stromerzeuger VEBA DY900L

Für die rund 200 Euro, die er kostet, müßte er eigentlich ein Billigprodukt mit kurzer Lebensdauer sein. Ist das wirklich so? Wir haben dieses Gerät ausprobiert.

Der DY900L ist ein Generator, der eine maximale Leistung von 650 Watt bringt. Nicht viel eigentlich. Aber völlig ausreichend, um kleinere Elektrogeräte zu betreiben oder die Batterie im Wohnwagen aufzuladen. Um nach einer Woche im Wald mal die Laptopakkus zu laden oder am Abend Licht zu haben braucht es keine 1000 Watt oder mehr.

Der Stromerzeuger wird angetrieben von einem luftgekühlten 2-Takt- Motor mit 43 qcm Hubraum und wiegt 20 kg. Die Geräuschentwicklung hält sich für einen Zweitakter erstaunlich in Grenzen. Der Tank faßt 4 Liter Gemisch 1:50, was für 5 bis 6 Betriebsstunden ausreichend ist. Die Verwendung von Gemisch ist vorteilhaft, denn so kann Kraftstoff für den normalen PKW verwendet werden, dem einfach 2-Takt-Öl zugemischt wird. Das ist relativ einfach, denn im Tankdeckel des Stromerzeugers ist ein entsprechender Meßbecher integriert. Gestartet wird mit einem Seilzug (der auch hält), der Motor springt leicht an.

An Stromausgängen steht neben dem 230-Volt- Ausgang (Schukodose, mit 3 Ampere belastbar) ein solcher mit 12 Volt zur Verfügung (Anschlußkabel im Lieferumfang). Ein Überlastschalter (rückstellbar) verhindert, das bei Überlastung Geräteschäden auftreten können. Am 12-Volt- Ausgang lassen sich auch entladene Autobatterien wieder in Form bringen, sprich direkt wieder aufladen.

Die Verarbeitungsqualität des Gerätes ist gut, wir hatten keinerlei Probleme. Nur beim Anbau des (bei Anlieferung gesondert beiliegenden Griffes) gibt es einen Trick: Eine Schraube anziehen, sehr kräftig auf die Mitte des Griffes drücken und halten, die andere Schraube eindrehen. Sonst bekommt man diesen Griff nie montiert. ACHTUNG: Der Griff muß zwingend montiert werden, sonst tritt durch die Bohrungen Kraftstoff aus, was zu Bränden führen kann.

Das Gerät ist bisher bei uns ohne Probleme gelaufen. Zu beachten ist nur, dass wie bei allen 2-Takt-Geräten eine Mindestlast von 60 bis 100 Watt angeschlossen sein muß, um einen ruhigen Lauf zu gewährleisten. Das Netzteil eines Laptops reicht also allein nicht aus. Auch empfindliche Geräte wie beispielsweise Netzteile von Kameras oder Ladegeräte sind zu betreiben.

Fazit: Ein preisgünstiges, aber zuverlässiges Gerät.

© by Dieter TD, Annett 01/2004

Index mit Frames