Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Tarnzelt

In Deutschland, aber auch in den Nachbarländern ist Zelten irgendwo in der Natur nicht gern gesehen. Ganz im Gegensatz zu unseren nördlichen Nachbarn. Rote oder knallblaue Zelte mögen am 8000- er Sinn machen, mitten in europäischer Natur tun sie es bestimmt nicht!
Ich habe mich deshalb nach einem Zelt umgesehen, das in der Landschaft verschwindet. Leider ist die Auswahl nicht sonderlich groß.

Die Wahl fiel auf obenstehendes Gebilde, angeboten u.a. von der Firma Kotte & Zeller. Preis dort ca. 200 DM.

Die Grundfläche beträgt 2,45 x 2,15 m, die Höhe 1,35 m. Damit bietet es Platz für 2 Personen nebst Gepäck, wenn man nicht zu anspruchsvoll ist.

Reist man allein, ist es bequem auch mit größerem Gepäck.

Bei einem Packmaß von ca. 70 x 14 cm und 3 kg Gewicht ist es auch Rucksackreisenden zuzumuten.

Vorteile in Stichpunkten:
- funktionaler Aufbau
- gute Belüftung
- vergleichsweise schneller Aufbau
- sicherer Stand auch bei hohen Windgeschwindigkeiten
- sehr gut funktionierende Reißverschlüsse
- durchdachter Mückenschutz

Wo Licht ist, ist auch Schatten, deshalb hier die Nachteile:

Fazit meinerseits:

Ein gutes Zelt, um mal schnell eine Nacht im Gelände Unterkunft zu finden, ohne sofort aufzufallen oder Wild zu verschrecken (gleichbedeutend mit Jäger anlocken).

Für längere Unternehmungen abseits der Zivilisation ist das Zelt nur bedingt geeignet, hier sollte man auf den bewährten Tunnel mit Apsiden zurückgreifen.

 

Index mit Frames