Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Tarnkleidung

Nun werden wieder einige schäumen. Aber Tarnsachen braucht man für unterschiedliche Anwendungszwecke. Als da wären: Tierbeobachtungen, Jagd, Outdoor extrem, Objektbeobachtung (auch WK II), Angeln...

Es wurde verschiedenes durchprobiert, aber alles war irgendwie nicht alltagstauglich. Die getesteten Sachen waren zu schwer, die Tarnung glatt zu modisch :-) - dafür leuchtete man bei Mondlicht wie ein Weihnachtsbaum, die Klimatisierung ließ zu wünschen übrig usw.

Ich habe mich für folgende Variante entschieden:

Man beachte, wie der rechte Arm mit dem spärlichen Bewuchs im Hintergrund verschwimmt! Die ersten Fotos hatte ich am Tag am Waldrand gemacht, aber da wäre ein Suchspiel draus geworden :-)

Das Set besteht aus Hose, Jacke, Kapuze, Handschuhen und ist extrem leicht. Es handelt sich um einen sehr dünnen, aber auch sehr reißfesten Stoff von insgesamt vielleicht 250 g Gewicht, der zu einem Päckchen von wenigen qcm zusammengerollt werden kann. Man zieht die Teile über die normale Kleidung (bei der Größenwahl beachten!).

Einziger bislang bekannter Nachteil: Von Haus aus sind die Teile nicht genügend imprägniert und kleben bei Regen demzufolge an der Unterbekleidung - was wegen des dünnen Materials fast Durchsichtigkeit und damit null Tarnung zur Folge hat. Und natürlich sollte man statt der Brille doch Kontaktlinsen nehmen...

Bezugsquellen und nähere Infos kann ich leider nicht mehr angeben.

 

(c) Dieter TD 1999

 

Index mit Frames