Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Herzog - “Deutsche U- Boote 1906 - 1966”

erschienen im Karl- Müller- Verlag, ISBN 3-86070-036-7, 323 Seiten, viele Abbildungen
Eine umfassende Darstellung des deutschen U- Boot- Baus im angegebenen Zeitraum, mit vielen interessanten Details. Besonders wichtig ist, das auch die U- Boote des ersten Weltkrieges umfassend abgehandelt werden.

 

David Miller “Deutsche U- Boote bis 1945”

erschienen im Motorbuch- Verlag, ISBN 3-7276-7134-3, 192 reich bebilderte Seiten
Das Standartwerk für alle Fragen rund um die U- Boot- Problematik WK II schlchthin. Zeichnungen, Tabellen, Auflistungen aller Details. Lesenswert und unentbehrliches Nachschlagewerk.

 

Sönke Neitzel “Die deutschen Ubootbunker und Bunkerwerften”

erschienen bei Bernard & Gräfe, ISBN 3-7637-5823-2, 232 Seiten, reich bebildert
Neitzel hat (fast) alles zusammengetragen, was über die genannten Objekte zu bekommen war. Hier findet man zahlreiche Zeitzeugenberichte und Antwort auf fast alle Fragen zu den genannten Objekten. Sollte auch in jedem Bücherregal des Bunkerinteressierten stehen.

 

Böddeker “Die Boote im Netz”

Betrachtungen zur Rolle der U- Boot- Waffe im Zweiten Weltkrieg, eher etwas für Spezialisten auf diesem Gebiet.
ISBN 3-8289-0347-9, Bechtermünz, 19,90 DM

 

“Der U- Boot- Krieg”, Bechtermünz, 24,80 DM

494 Seiten, zusammenfassende Darstellung (fast) aller Operationen

 

Wolfgang Frank "Die Wölfe und der Admiral"
Erschienen bei Bechtermünz, ISBN 3-8289-0407-6, 751 Seiten mit einer realistischen Darstellung des U- Boot- Krieges

 

Harald Fock "Flottenchronik"
auch ein Lebenswerk. Fock versucht das Schicksal der an beiden Weltkriegen beteiligten aktiven Kriegsschiffe nachzuvollziehen. ISBN 3-7822-0788-2, erschienen bei der Köhler Verlagsgesellschaft.

 

 

Index mit Frames