Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Flakmunition

 

Wegen relativ großen Kalibers und diverser Zündmechanismen ist Flakmunition äußerst gefährlich. Im Verlaufe der Zeit verrotten Zündsicherungen oder Zerlegezünder, das Geschoß wird scharf. Die betreffenden Gegenstände nicht bewegen, nicht weiter freilegen und die Polizei rufen! Eine Explosion des Geschosses ist wegen der Splitterwirkung tödlich

 

2 cm- Patrone Flak 38 im Auffindezustand

Geschoß der o.g. Patrone.
Deutlich ist der dicke Stahlmantel und der Leuchtspursatz zu erkennen.

Magazin zu o.g. Patrone. Der glänzende Punkt ist ein Markstück.

Auch in Österreich liegt Flakmunition herum.

Alle Fotos © by Markus Schmitzberger (aufgenommen im Burgenland)

Alle Bilder zeigen Munition der 3,8 cm- Flak.
Die Fundstelle wurde gemeldet und ist beräumt worden.

 

 

Index mit Frames