Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Das Panzerwerk 719

Panzerwerk 719 ist Bestandteil der Werkgruppe Gneisenau und das südlichste Werk dort. Damit schließt es sich unmittelbar nördlich an das (gesprengte) PzW 718 an, welches zur Werkgruppe Scharnhorst gehörte. Es liegt nordwestlich der Ortslage Kalau hinter Panzergraben und Höckersperre und ist Bestandteil der Hauptverteidigungslinie. Das leicht hüglige Gelände und das daraus resultierende Schußfeld sind ein Musterbeispiel der Anlage eines Panzerwerkes. Wer nicht nur den touristischen Pfaden folgt, sollte sich einmal die Mühe machen und in der "laublosen" Jahreszeit die Sicht aus Höhe einer der erhaltenen Panzerkuppeln genießen.

Panzerwerk 719 hat Anbindung an das Hohlgangsystem und ist sehr gut erhalten. Da touristisch genutzt und auch nicht schwer gesprengt, ist PzW 719 sowohl innen als auch außen in einem guten bis sehr guten Zustand. Es fehlen zwei Panzerkuppeln.

Einige Impressionen vom Panzerwerk:

Eingangsbereich und Eingangsverteidigung

Kuppeln und Sprengstelle

(c) by Dieter TD/ Annett 03/2003

 

Index mit Frames