Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Panzerwerk 778

Es handelt sich um ein kleines Panzerwerk in der Nähe des Ortskernes der Ortslage Burschen. Es ist zweietagig aufgebaut und hat offensichtlich keine Anbindung ans Hohlgangsystem. Eine solche scheint auch nicht geplant gewesen zu sein, denn im Bereich der nahen Panzerbatterie 5 finden sich keine Hinweise auf einen Hohlgang in Richtung Panzerwerk 778.

Militärisch gehört das Panzerwerk zur zweiten Sperrlinie. Beim Durchbruch durch die Sperrwerke um Panzerbatterie 5 deckt es die Ortsverbindungsstraße Burschen - Hochwalde. Die Sperrwirkung wird unterstützt durch die Gräben 715 b und 716, die sich südlich bzw. nördlich anschließen. Auch diese Gräben erreichen natürlich nicht die Quantität wie aus dem Südabschnitt der FFOWB bekannt, es handelt sich eher um kleine stehende Gewässer geringer Breite.

Das Panzerwerk wurde gesprengt, umgebende Erdwälle wurden abgetragen. Der Zustand heute ist mit gesprengt, aber besenrein am besten zu beschreiben. Panzerteile sind nicht mehr erhalten.

Einige Bilder:

 

(c) by Dieter TD/ Annett 2003

 

Index mit Frames