Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Stau 619

Stau 619 schafft ein riesiges Überflutungsgebiet in nordöstlicher Richtung. Es handelt sich um den ersten "richtigen" Stau, wenn man den OWB von Süden kommnd besichtigt.

Blick vom Stau 619 in Richtung PzW 594 und Graben 618. Eine Überwindung durch die kämpfende Truppe ist nur schwer möglich, zumal Übersetzstellen durch das Feuer der PzW 593 und 594 gedeckt sind.

Das Stauwerk ist heute noch in Funktion, wird aber weder gewartet noch gepflegt. Die auf dem Bild oben sichtbaren Metalleinbauten sind polnische Nachkriegsbauten. Hier wurde Strom erzeugt. Die Anlagen sind außer Betrieb.

Im Damm links und rechts des Stauwerkes sind aufgespleißte Stahlstäbe eingearbeitet, die eine Einnahme durch Bodentruppen wirksam verhindern und die auch heute noch eine Gefahr bei der Besichtigung darstellen.

Reste der Bedienungsmechanik, heute unbrauchbar

Blick auf dem Stauwerk nach Osten. Die Punkte auf dem Beton sind Schienen der Eisenbahn, die einst ca. 30 cm aus dem Beton ragten.

Bilder und Texte © by Team Delta 2001

 

Index mit Frames