Zum Shop Zum Fotoalbum von TD Zum Wiki fürs Unterirdische

 

Bahnhof und Lager Starpel

An der Bahnstrecke zwischen Topper und Meseritz gelegen, spielte der Bahnhof Starpel eine ganz wesentliche Rolle beim Bau der Festungsfront Oder- Warthe- Bogen. Hier hatte die Baubahn ihren Anfang, mit der Panzerteile, Baustoffe und Ausrüstung zu den einzelnen Baustellen transportiert wurde. Damit war der Bahnhof und das Lager Starpel ein wichtiger Umschlagplatz.

Die Bahnstrecke ist heute stillgelegt, das Bahnhofsgebäude wird als Wohnhaus genutzt. Gleise und Rampen sind größtenteils noch vorhanden, wenn auch unter der üppigen Vegetation nicht immer sofort auszumachen. Trotzdem läßt sich die ehemalige Größe dieses Umschlagplatzes sehr gut einschätzen.

Einige Impressionen:

Reste einer Verladerampe

Blick nach Osten - der Bahnübergang der Ortsverbindungsstraße Starpel - Burschen. Dahinter sind die Gleise abmontiert, man erkennt den Verlauf der Strecke nur noch an den Fernmeldeleitungen, die heute noch verwendet werden.

Bilder und Text (c) by Team Delta - Dieter und Annett 2002!

Index mit Frames